FREIE WÄHLER Hessen gehen gestärkt aus Bundestagswahl

Laura Schulz, Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl der FREIE WÄHLER Hessen

Klar im Aufwind sehen sich die FREIE WÄHLER Hessen nach der Bundestagswahl. Eine erste Analyse der Wahlergebnisse hat ergeben, dass die Partei überall Stimmzuwächse verzeichnen konnte. Hessenweit haben die FREIE WÄHLER 2,47% der Erststimmen und 1,7% der Zweitstimmen erreicht. Eine klar positive Tendenz, auch wenn der Einzug in den Bundestag verpasst wurde.

Spitzenkandidatin Laura Schulz zeigt sich zuversichtlich: „Auch wenn es diesmal für den Einzug in den Bundestag noch nicht gereicht hat, konnten wir unser Ergebnis zur letzten Bundestagswahl im Jahr 2017 deutlich verbessern. Das Endergebnis, 2,4 % bundesweit und 56.074 Stimmen in Hessen, ist ein weiterer Baustein auf dem Weg in den hessischen Landtag. Wir bleiben dran und setzen uns mit großem Nachdruck für eine Politik der Mitte ein!“

Dem kann Engin Eroglu, Europaabgeordneter und Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen, nur beipflichten: „Unser Bundestagswahlergebnis ist ein weiter großer Schritt vorwärts. Erstmals sind wir in allen Wahlkreisen mit Direktkandidierenden angetreten. Die Wahlanalyse zeigt auch, dass sich Wählerinnen und Wähler gezielt und aus Überzeugung für die FREIE WÄHLER entschieden haben.“

Angetrieben von den guten Wahlergebnissen wird der Fokus nun auf die hessische Landtagswahl 2023 gelegt: „Als kontinuierlich wachsende Partei werden wir jetzt hochmotiviert Kurs auf den Landtag in Wiesbaden nehmen und dafür sorgen, dass den FREIE WÄHLER Hessen der Einzug ins Landesparlament gelingt!“, so Eroglu abschließend.