Kreisvereinigung Rheingau-Taunus der FREIE WÄHLER Hessen auf dem Rhein gegründet

Kaiserwetter und eine exklusive Örtlichkeit hatten sich am Wochenende Freie Wähler aus dem Rheingau-Taunus-Kreis ausgesucht um eine Kreisvereinigung der FREIE WÄHLER Hessen zu gründen. An Bord des Fahrgastschiffes „Rheingau“ an der Schiffsanlegestelle Assmannshausen wurden die FREIE WÄHLER Rheingau-Taunus aus der Taufe gehoben und Matthias Bremser (Heidenrod) zum ersten Vorsitzenden gewählt. „Ich bedanke mich für das in mich gesteckte Vertrauen und freue mich darauf, mit der Kreisvereinigung eine gute Politik für den Rheingau-Taunus-Kreis gestalten zu können“, so Bremser nach der Wahl.

Neben Parteimitgliedern aus dem Landkreis wohnten der Gründungsversammlung auf dem Rhein noch Europaabgeordneter und Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen, Engin Eroglu, Landesschatzmeister Rainer Drephal und der Kreisvorsitzende der freien Wählergruppierungen Bernd Seel bei.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Michael Barth (Rüdesheim) und Ingeborg Mell (Heidenrod) gewählt. Michael Baureis (Heidenrod) wählte die Versammlung zum Schriftführer, Bianka Rössler (Rüdesheim) wurde zur Schatzmeisterin gewählt.

Engin Eroglu zeigte sich begeistert über die neue Kreisvereinigung, da diese den Trend der FREIE WÄHLER bestätigt: „Die FREIE WÄHLER Hessen wachsen kontinuierlich weiter. Nach unseren letztjährigen Neugründungen von Kreisvereinigungen in Osthessen, freue ich mich jetzt, auch wieder eine Gründung im westlichen Hessen erfolgreich durchgeführt zu haben. Dem Vorstand der FREIE WÄHLER Rheingau-Taunus wünsche ich viel Erfolg!“

Klare Ziele hat sich die neue Kreisvereinigung schon jetzt gesteckt: In der Politik soll der Bürgerwille durchgesetzt werden und zur Kommunalwahl 2021 soll auf kreisebene als Partei FREIE WÄHLER angetreten werden.

V.l.: Ingeborg Mell, Engin Eroglu MdEP, Rainer Drephal, Bianka Rössler, Michael Barth, Matthias Bremser, Michael Baureis.