Erstmals seit Jahrzehnten treten FREIE WÄHLER zur Kommunalwahl in allen Landkreisen an

Die Teilnehmer der Parteiratssitzung in Schwalmstadt-Ziegenhain mit Engin Eroglu (Mitte vorne), Europaabgeordneter und Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen

 

Engin Eroglu, Europaabgeordneter und Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen, hat am Wochenende die Sitzung des Parteirats mit einem Paukenschlag eröffnet: Nach Gründung einer Kreisvereinigung in Darmstadt am kommenden Mittwoch werden die FREIE WÄHLER gemeinsam mit dem Landesverband der freien Wählergemeinschaften zur Kommunalwahl 2021 in allen hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten antreten. Dies hat es seit Jahrzehnten nicht gegeben und setzt die Erfolgsarbeit der FREIE WÄHLER fort.

Seit der letzten Kommunalwahl 2016 befinden sich die FREIE WÄHLER Hessen in einem enormen Aufwind. Die Partei kann trotz Coronakrise seit Januar einen Mitgliederzuwachs um 15 Prozent verzeichnen. Die Erfolgsserie bestätigt Leistungen wie die Steigerung um rund 700 ehrenamtliche Mandatsträger*innen bei der Kommunalwahl 2016 und das sehr wichtige Ergebnis von drei Prozent bei der Landtagswahl 2018.

In der Zusammenarbeit zwischen FREIE WÄHLER und freien Wählergemeinschaften ist das Ziel zur Kommunalwahl 2021, die Ergebnisse von vor fünf Jahren weiter zu steigern und die Zahl von derzeit über 2000 ehrenamtlichen Mandatsträger*innen weiter zu steigern. Engin Eroglu lobt die gute, bürgernahe Politik seiner Kreisvorsitzenden, die bei den Wählerinnen und Wählern für immer mehr Zuspruch sorgt und gleichzeitig die Schwäche der politischen Mitbewerber aufzeigt.

Die Kernthemen, mit denen die FREIE WÄHLER Hessen in die Kommunalwahl ziehen, werden basisdemokratisch auf der Landesmitgliederversammlung am 17. Oktober in Eiterfeld abgestimmt.